für ein friedliches Miteinander von Taube und Mensch
Sonntag, 06. Juli 2014 - 11:14 Uhr

Stegi ist wieder in Freiheit

Stegi - erfolgreich eingefangen

An ihren Füssen hatten sich Fäden verfangen

Diese Fäden hatten sich an Stegis Füssen verfangen

Eingefangen haben wir die Taube "Stegi" wie zuvor auch "Birdy" wieder an den Landungsbrücken. Beide Füßchen waren mit einem Plastikband verbunden. Die Plastikbänder lösen sich weder auf, noch reißen sie.

Die Taube Stegi (nomen est omen) hätte einen qualvollen Hungertod sterben müssen, wenn wir sie nicht entdeckt hätten. Aber sie hatte Glück: Nach einer liebevollen, wochenlangen Pflege und verschiedenen Tierarztbesuchen sind die Füßchen vollkommen ausgeheilt.

Sie war sehr froh, als wir sie in ihrer alten Heimat wieder frei ließen.






Kommentare

Tauben-Notruf

040 / 84 20 25 01

Rufen Sie bei Tauben-Notfällen bitte das Beratungstelefon des Hamburger Stadttauben e.V. an. Wir können Ihnen Tipps geben, wie im Taubennotfall zu verfahren ist.

Aufgrund der aktuellen Situation mit der Vogelgrippe können wir im Augenblick nur noch wenige Tiere aufnehmen. Wir hoffen, dass sich die Situation bald wieder ändert.Wir helfen Ihnen aber selbstverständlich, mit der Taubennotfallsituation umzugehen.

Das Beratungstelefon ist sieben Tage die Woche von 8.30 Uhr bis 18.30 Uhr besetzt. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mehr Infos zu Tauben-Notfällen
Termine
Derzeit keine aktuellen Termine


Social Media
?
Wussten Sie eigentlich schon?
…dass Tauben eine lebenslange Partnerschaft eingehen? Weiterlesen...