für ein friedliches Miteinander von Taube und Mensch
Montag, 04. Mai 2015 - 11:28 Uhr

Fiete aus Lüneburg

Fiete wurde letzte Woche schwer am Kopf und Auge verletzt in Lüneburg gefunden. Der Nottierarzt hat ihr ein Schmerzmittel gegeben, konnte aber ansonsten nicht viel machen. So kam Fiete nach Hamburg und wurde von unserer Tierärztin behandelt.

Sie bekam verschiedene Medikamente, das eine Auge wird nun mit einer antibiotischen Salbe behandelt, und es sieht tatsächlich so aus, als wenn Fiete nach einer langen Erholungsphase wieder ganz gesund werden kann. Anfang dieser Woche konnte sie bereits ein wenig mit ihrem verletzten Auge sehen und auch die Kopfverletzung heilt langsam. Sie teilt sich ihre Krankenstation mit Mathilda und zeigt trotz ihrer Verletzungen ganz klar, dass sie bzw. er die Hosen an hat…






Kommentare

Tauben-Notruf

040 / 84 20 25 01

Rufen Sie bei Tauben-Notfällen bitte das Beratungstelefon des Hamburger Stadttauben e.V. an. Wir können Ihnen Tipps geben, wie im Taubennotfall zu verfahren ist.

Aufgrund der aktuellen Situation mit der Vogelgrippe können wir im Augenblick nur noch wenige Tiere aufnehmen. Wir hoffen, dass sich die Situation bald wieder ändert.Wir helfen Ihnen aber selbstverständlich, mit der Taubennotfallsituation umzugehen.

Das Beratungstelefon ist sieben Tage die Woche von 8.30 Uhr bis 18.30 Uhr besetzt. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mehr Infos zu Tauben-Notfällen
Termine
Derzeit keine aktuellen Termine


Social Media
?
Wussten Sie eigentlich schon?
…dass eine Stadttaube zwei- bis sechsmal im Jahr brütet, und das nicht freiwillig - da es ihr angezüchtet wurde? Weiterlesen...