für ein friedliches Miteinander von Taube und Mensch
Dienstag, 27. September 2016 - 11:33 Uhr

Tierschutzfest am 2. Oktober

Hamburger Tierschutzverein lädt zur größten Tierschutz-Veranstaltung des Nordens ein

Am Sonntag, 2. Oktober 2016, feiert der Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V. von

9 bis 16 Uhr sein Tierschutzfest im Tierheim Süderstraße. Der Verein erinnert damit auch an sein 175-jähriges Bestehen und an seine engagierte Gründerin Amanda Odemann.

Im Jahr 1841 machte Amanda Odemann in einer Hamburger Zeitung auf das Leid der Zugpferde aufmerksam. Welche Umstände die junge Eppendorferin damals dazu bewogen, zur Gründung des „Hamburger Vereins gegen Thierquälerei“ aufzurufen, wird sie den Festbesuchern bei einer Reise in die Vergangenheit selbst erklären und damit für bewegende Momente sorgen. Auch heute setzt sich der HTV täglich für die Tiere ein, die ausgebeutet werden, ein Obdach oder medizinische Hilfe benötigen – egal ob Hund, Katze oder Kleintier. „Beim Tierschutzfest im Jubiläumsjahr haben wir im Namen unserer Tiere 175 Bitten zusammengestellt. Wir hoffen sehr, dass unsere Besucher dazu beitragen, diese Wünsche zu erfüllen“, sagt Sandra Gulla, 1. Vorsitzende des HTV. 50 neue Mitglieder, 25 Tierheimpatenschaften, 25 Tierpatenschaften, 25 Geldspenden ab 10 Euro, 25 Geldspenden ab 100 Euro und 25 neue Ehrenamtliche sollen zusammenkommen.

Die größte Tierschutz-Veranstaltung des Nordens bietet den ganzen Tag über ein informatives und unterhaltsames Programm: So können Besucher an Führungen teilnehmen und dabei einen umfassenden Blick auf die vielfältige Tierheim-Arbeit mit seinen durchschnittlich etwa 1.000 Schützlingen werfen. Darüber hinaus können sie sich über die aktuelle Tierschutzarbeit des Vereins informieren. Die NDR-Moderatoren Carlo und Theresa von Tiedemann stellen gemeinsam mit unseren Tierpflegern einige Tierheimtiere vor, die ein neues Zuhause suchen.

Weiterhin warten eine Tierschutz-Tombola sowie Flohmarktstände mit Trödel, Kleidung, Schmuck und Möbeln auf die Gäste. Die zum Tierheim gehörende Hundeschule zeigt mit dem Pitbull-Ballett, wie harmonisch die Hund-Mensch-Beziehung aussehen kann und die Hunde der Spiel- und Spaß-Gruppe führen vor, was sie so alles gelernt haben. Auch Besucherhunde dürfen sich ausprobieren – beim großen Hunderennen oder einem Intelligenztest. Die jüngeren Gäste testen ihre Kenntnisse rund ums Tier am Wissensrad und basteln im Tierschutz-Jugendhaus. Ihren Appetit können große und kleine Besucher sowohl mit herzhaften als auch mit süßen vegetarischen und veganen Speisen stillen.


Kontakt für Rückfragen und Pressetermine:

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.

Sven Fraaß
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 040 211106-34

E-Mail: fraass@hamburger-tierschutzverein.de
www.hamburger-tierschutzverein.de






Kommentare

Tauben-Notruf

040 / 84 20 25 01

Rufen Sie bei Tauben-Notfällen bitte das Beratungstelefon des Hamburger Stadttauben e.V. an. Wir können Ihnen Tipps geben, wie im Taubennotfall zu verfahren ist.

Aufgrund der aktuellen Situation mit der Vogelgrippe können wir im Augenblick nur noch wenige Tiere aufnehmen. Wir hoffen, dass sich die Situation bald wieder ändert.Wir helfen Ihnen aber selbstverständlich, mit der Taubennotfallsituation umzugehen.

Das Beratungstelefon ist sieben Tage die Woche von 8.30 Uhr bis 18.30 Uhr besetzt. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Mehr Infos zu Tauben-Notfällen
Termine
Sa 16.09.17  
Infostand auf dem Veganen Strassenfest
 
Social Media
?
Wussten Sie eigentlich schon?
…dass Stadttauben eigentlich Körnerfresser sind und davon 30 g am Tag benötigen? Weiterlesen...